Über uns

Über uns

Seit ca. 10 Jahren bin ich Imker und ich betreue derzeit 35 Bienenvölker. Als ich Ende 2014 von der Ankunft des Kleinen Beutenkäfers in Europa erfuhr, machte ich mich auf die Suche nach einer Schädlingsbekämpfungsstrategie. Ich wollte mich auf Aethina tumida bestmöglich vorbereiten. Nach tagelanger Recherche wurde mir bewusst, dass es keine Fallen bzw. Bekämpfungsmethoden auf dem Markt gibt, die meinen Vorstellungen entsprechen. Aus dieser Not begann ich mit dem Projekt „Kleiner Beutenkäfer-Falle“. Für die Entwicklung definierte ich als die wichtigsten Parameter folgende:

 

  • Aethina tumida muss vor dem Eindringen in den Bienenstock gefangen werden
  • Kein Gift, kein Öl oder Klebestreifen im Einsatz.
  • Oftmalig einsetzbar, dadurch keine Folgekosten.
  • Optimale Baugröße, damit möglichst viele Imker diese Falle nutzen können.
  • Leichtes Eindringen in die Falle ermöglichen, das Verlassen der Falle verhindern.
  • Serientaugliche Konstruktion und geringes Gewicht um Versandkosten zu sparen.

Ich studierte aus unzähligen Berichten und Videos das Verhalten des Kleinen Beutenkäfers. Dabei erkannte ich, dass dieser beim Angriff auf ein Bienenvolk immer sehr schnell nach dem Eindringen sich eine Spalte oder Ritze sucht. Wo er Schutz vor den Bienen findet und um sich von den Anreisestrapatzen erholen zu können. Genau da setzte ich an, ich biete dem Schädling genau das was er sucht und bevorzugt.